News
 

Rosa Otunbajewa soll Übergangspräsidentin Kirgistans werden

Bischkek (dts) - Die kommissarische Regierungschefin Kirgistans, Rosa Otunbajewa, soll die Präsidentenvollmachten erhalten. Wie russische Medien berichten, sei ein entsprechender Beschluss heute von der Übergangsregierung verabschiedet worden. Darüber hinaus habe die Interimsregierung die für Oktober geplante Präsidentschaftswahl abgesagt. Demnach werde bis zur nächsten Wahl ein Übergangspräsident eingeführt. Otunbajewa soll diese Rechte nun bis 2011 erhalten. Die Politikerin war bereits Außenministerin ihres Landes und bekleidet seit dem 7. April das Amt als Staats- und Regierungschefin Kirgistans, nachdem der bisherige Präsident Kurmanbek Bakijew gestürzt worden war.
Kirgistan / Weltpolitik
19.05.2010 · 18:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen