News
 

Roland Koch gibt Rücktritt von allen politischen Ämtern bekannt

Wiesbaden (dts) - Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat heute überraschend den Rücktritt von seinen politischen Ämtern bekannt gegeben. In Wiesbaden bestätigte Koch vorhergehende Berichte, wonach er seine Tätigkeiten als Ministerpräsident von Hessen Ende August sowie des Vize-Vorsitzenden der Bundes-CDU im November abgeben werde. Damit werde er auch nicht mehr als Landesvorsitzender der Hessen-CDU im Juni kandidieren. Sein ganzer Lebensweg sei darauf ausgerichtet gewesen, "in einer Balance zwischen politischer Arbeit und beruflicher Selbständigkeit meine Unabhängigkeit zu bewahren." Außerdem fügte Koch an, dass Politik ein faszinierender Teil seines Lebens sei, "aber Politik ist nicht mein Leben". Koch zeigte sich jedoch zufrieden mit seiner politischen Vergangenheit. "Ich habe das außerordentliche Vergnügen und auch die besondere Ehre gehabt, seit nunmehr mehr als 11 Jahren eines der spannendsten Bundesländer und seit mehr als 12 Jahren eine wirklich tolle hessische CDU zu führen." Er habe diese Zeit "mit allen Höhen und Tiefen durchaus auch genossen", so der CDU-Politiker weiter. Vor seinem Rücktritt wollte Koch noch eine langfristige bürgerliche Mehrheit in Hessen erreichen. Diese sei 2008 sehr in Gefahr gewesen, doch "jetzt ist sie stabil". Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel habe Koch bereits vor einem Jahr von seinem Vorhaben informiert. Merkel bedauerte die Entscheidung. Sie lobte Koch umgehend als guten, freundschaftlichen Ratgeber und sagte zudem, dass man auch künftig auf den Rat Kochs bauen werde. Neben dem Ministerpräsidenten wird zudem Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Silke Lautenschläger von ihrem Amt zurücktreten. Derweil hat der hessische CDU-Landesverband zusammen mit den Kreisvorsitzenden den Innenminister Volker Bouffier als neuen Landesvorsitzenden vorgeschlagen. In Bad Nauheim einigten sich die Vertreter am Abend darauf, dass Bouffier am 12. Juni gewählt und gleichzeitig als neuer Ministerpräsident vorgeschlagen werden soll.
DEU / Parteien
25.05.2010 · 22:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen