News
 

Röttgen will Energieministerium in NRW einrichten

Düsseldorf (dts) - Der CDU-Spitzenkandidat in Nordrhein-Westfalen, Norbert Röttgen, will im Falle eines Wahlsieges ein Energieministerium einrichten. "Mit einem Ministerpräsidenten Röttgen wird es ein eigenständiges Energieministerium im Energieland NRW geben, in dem alle Kompetenzen gebündelt sind", sagte der Bundesumweltminister "Bild am Sonntag". Zugleich warf Röttgen den Stromkonzernen vor, durch willkürliche Erhöhung von Strompreisen die Energiewende in Deutschland in Misskredit zu bringen: "Steigende Strompreise haben nichts mit der Energiewende zu tun. Die Stromversorger geben zum Teil falsche Begründungen für ihre Erhöhungen ab. Dafür habe ich kein Verständnis, denn dies riecht nach Abzocke der Verbraucher und bringt die Energiewende in Verruf."

Der Minister ist davon überzeugt, dass eine große Mehrheit der Deutschen hinter der Energiewende steht: "In der Bevölkerung ist die Unterstützung für die Energiewende ganz, ganz breit. Die Bürger sind auch bereit, etwas dafür zu bezahlen."
DEU / NRW / Parteien / Wahlen
17.03.2012 · 11:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen