News
 

Röttgen verteidigt umstrittene E10-Einführung

Berlin (dpa) - Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat die Einführung des umstrittenen Biokraftstoffs E10 erneut verteidigt. Zugleich wies er in der «Bild am Sonntag» die Darstellung zurück, der Sprit würde zwangsweise eingeführt. Die Politik verpflichte die Industrie nur zur Einhaltung einer bestimmten Biokraftstoffquote, die zwar gestiegen, aber nicht neu sei. Die Einführung solcher Kraftstoffe diene dazu, die Abhängigkeit vom Öl zu reduzieren. Übermorgen will die Bundesregierung gemeinsam mit der Auto- und Tankstellenbranche bei einem «Benzin-Gipfel» nach Auswegen suchen.

Energie / Benzin
06.03.2011 · 02:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen