News
 

Röttgen schließt AKW-Kernschmelze nicht aus

Bonn (dpa) - Die Probleme im japanischen Atomkraftwerk Fukushima beunruhigen auch Bundesumweltminister Norbert Röttgen. Dort drohe äußerstenfalls eine Kernschmelze. Das sei eine ernste Situation, sagte Röttgen in Bonn. Die japanische Regierung würde aber derzeit alles dafür tun, die Notstromversorgung für das Kühlsystem wieder in Betrieb zu bekommen. Angesichts der weiten Entfernung und des angekündigten Wetters sei im Falle einer Kernschmelze für Deutschland aber nicht mit radioaktiver Strahlung zu rechnen, so Röttgen.

Erdbeben / Atom / Japan
11.03.2011 · 19:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen