News
 

Röttgen holt Ex-Minister Laschet in sein Schattenkabinett

Berlin (dts) - CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen beruft den ehemaligen nordrhein-westfälischen Integrationsminister Armin Laschet in sein Schattenkabinett. Diesem will Röttgen das Innenministerium anvertrauen, erweitert um die Zuständigkeit für den demografischen Wandel, berichtet der "Spiegel" vorab. Im Bund gehört dieser Bereich zwar auch zum Innenministerium, Laschet will sich aber noch mehr auf die immer älter werdende Gesellschaft konzentrieren.

Röttgen bezeichnet dies als eine der wichtigsten Zukunftsfragen der Politik. Schon heute ist jeder fünfte Nordrhein-Westfale 65 Jahre alt oder älter. Die fortschreitende Deindustrialisierung habe in der Region zu hoher Arbeitslosigkeit geführt, so Laschet; die Strukturprobleme sind enorm. Im Ruhrgebiet gebe es überproportional viele Ältere: "Wir sind in der Entwicklung hier dem Bund um sieben Jahre voraus", sagt Laschet. Der CDU-Politiker aus Aachen war von 2005 bis 2010 Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Nordrhein-Westfalen.
DEU / Parteien
06.04.2012 · 08:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen