News
 

Rösler will schärfere Defizitgrenzen in Europa

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat sich dafür ausgesprochen, die Defizitgrenze der EU von 3,0 Prozent auf 2,0 Prozent zu senken. Damit will er die Haushaltsdisziplin der Mitgliedsstaaten verbessern. In einem Strategiepapier des Vizekanzlers werden auch automatische Sanktionen gegen Schuldensünder vorgeschlagen. Ende kommender Woche beraten die EU-Staats- und Regierungschefs über Wege aus der Schuldenkrise. Dabei geht es auch um mögliche Änderungen der EU-Verträge.

EU / Finanzen / Bundesregierung
01.12.2011 · 10:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen