News
 

Rösler will Pharma-Preisdiktat brechen

TablettenGroßansicht
Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) will das Preisdiktat der Pharmahersteller brechen, um die Kostenexplosion im Gesundheitswesen zu stoppen. Helfen sollen dabei auch Zwangsrabatte und ein vorübergehendes Einfrieren von Preisen. Davon erhofft er sich Einsparungen von bis zu zwei Milliarden Euro im Jahr. Unterstützung erhielt Rösler von Krankenkassen und Verbraucherschützern. Die Opposition und die Gewerkschaften zeigten sich skeptisch.
Chronik / Gesundheit / Krankenkassen / Arzneimittel
10.03.2010 · 22:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen