News
 

Rösler will Leerverkäufe weltweit verbieten

Berlin (dts) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler will hochspekulative Finanzgeschäfte weltweit verbieten. Der FDP-Vorsitzende begrüßte es, dass nach Deutschland nun auch Frankreich, Italien, Spanien und Belgien Spekulationsgeschäfte untersagt haben. "Es ist aber notwendig, dass hochspekulative Finanzgeschäfte nicht nur in Europa, sondern auch auf der Ebene der G-7-Staaten verboten werden. Das Thema muss beim nächsten Weltwirtschaftsgipfel auf die Tagesordnung", sagte Rösler der "Welt am Sonntag".

Bei den hochspekulativen Leerverkäufen verdienen Händler an fallenden Kursen von Aktien, Währungen und Anleihen. Dieses Vorgehen war unter anderem für die großen Kursschwankungen der vergangenen Tage verantwortlich gemacht worden.
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie
13.08.2011 · 19:31 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen