News
 

Rösler verteidigt Gesundheitspläne

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Philipp Rösler hat die geplante Gesundheitsreform gegen Kritik verteidigt. Bei jeder Entscheidung finde sich immer jemand, der Kritik übe, sagte Rösler im ZDF. Die Koalition habe große Probleme für 2011 und für die Folgejahre gelöst. Die geplante Reform würde das drohende Defizit von elf Milliarden Euro ausgleichen. Das Gesetz sieht vor, den Beitragssatz von 14,9 auf 15,5 Prozent zu erhöhen und dann festzuschreiben. Künftig sollen nur noch pauschale Zusatzbeiträge ohne Obergrenze steigen können.

Gesundheit / Reformen
22.09.2010 · 10:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen