News
 

Rösler nennt FDP «Stabilitätsanker» in der Koalition

Philipp Rösler strahlt in Koalitionsfragen weiter Zuversicht aus.Großansicht

Saarbrücken (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler sieht die schwarz-gelbe Mehrheit bei der Bundestagsabstimmung über den erweiterten Euro-Rettungsschirms nicht in Gefahr.

Der «Saarbrücker Zeitung» sagte der Vizekanzler, er sei zuversichtlich, dass die Koalition bei der Entscheidung am kommenden Donnerstag eine eigene Mehrheit erreiche. Rösler bezeichnete die Liberalen in diesem Zusammenhang als «Stabilitätsanker».

Der FDP-Chef erinnerte an eine Probeabstimmung in der Fraktion, bei der es nur wenige Gegenstimmen gegeben habe. Die Erweiterung des Euro-Rettungsschirms nannte Rösler «richtig und notwendig, um kurzfristig Gefahren für die Stabilität der Währungsunion besser begegnen zu können».

Rösler bekräftigte seine Haltung zum Thema Staatsinsolvenz: Man müsse «verstärkt auch über Lösungsmechanismen für Länder mit Solvenzproblemen sprechen». Diese Staaten bräuchten «im Notfall auch Instrumente und geordnete Verfahren, um sich innerhalb der Euro-Zone neu aufzustellen und ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zurückzuerlangen».

EU / Finanzen / FDP
24.09.2011 · 08:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen