News
 

Rösler gegen Vorgabe einer Terminfrist für Kassenpatienten

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Philipp Rösler lehnt es ab, dass Fachärzte Kassenpatienten künftig binnen drei Wochen einen Termin geben müssen. Das hatte die Union vorgeschlagen. Eine gute Versorgungssituation kann man nicht einfach per Gesetz bestimmen, sagte Rösler der Zeitung «Die Welt». Grund für die derzeit langen Wartezeiten ist nach Röslers Ansicht nicht der Unwillen der Ärzte, Patienten zu behandeln. Es gebe zu wenige Ärzte, die überhaupt noch Termine vergeben können. Deswegen müsse man für mehr Ärzte sorgen.

Gesundheit / Ärzte / Reformen
28.02.2011 · 03:49 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen