News
 

Rösler: Bedauere Lindners Rücktritt außerordentlich

Berlin (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler hat den Rücktritt seines Generalsekretär Christian Lindner bedauert. Seine Arbeit in dem Amt sei hervorragend gewesen, sagte Rösler in der FDP-Zentrale in Berlin. Lindner habe große Verdienste. Das Verhältnis der beiden gilt seit längerem als angespannt.

«Jetzt werden wir (...) nach vorn schauen.» Die FDP werde geschlossen in das Jahr 2012 gehen, sagte Rösler. Er werde «ziemlich schnell» eine Personalentscheidung treffen. Er deutete an, dass dies am Freitag der Fall sein könnte. Das Parteipräsidium kommt dann zu Beratungen über das Ergebnis des Mitgliederentscheids zum geplanten dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM zusammen.

Mehrere Medien spekulieren bereits darüber, dass der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Patrick Döring Nachfolger werden könnte.

Lindner hatte am Vormittag seinen Rücktritt ohne nähere Erläuterung bekanntgegeben. «Es gibt den Moment, in dem man seinen Platz frei machen muss, um eine neue Dynamik zu ermöglichen», sagte der 32-Jährige. Er war wie Rösler im Zusammenhang mit dem Mitgliederentscheid zum ESM stark in die Kritik geraten. Beide hatten den Entscheid bereits am Wochenende - vor Ablauf der Frist - für gescheitert erklärt.

Parteien / FDP
14.12.2011 · 13:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen