News
 

Robert Koch-Institut erklärt EHEC-Ausbruch in Deutschland für beendet

Berlin (dts) - Der EHEC-Ausbruch in Deutschland ist für beendet erklärt worden. Wie das Robert Koch-Institut am Dienstag mitteilte, wurde die bislang letzte Erkrankung an EHEC/HUS am 4. Juli 2011 gemeldet und liegt somit drei Wochen zurück. Daher wird der EHEC-Ausbruch als beendet betrachtet.

Die drei Wochen berücksichtigten die Inkubationszeit, die Zeit für die Diagnosestellung sowie die Zeit für die Übermittlung eines Falls, so das Robert Koch-Institut. Auch nach dem Ende des Ausbruchs sollen etwaige Erkrankungen durch Infektion mit EHEC überwacht werden. Es sei möglich, dass auch nach Ausbruchsende noch einzelne Infektionsfälle auftreten. Insgesamt sind im Verlauf des Geschehens 4321 Fälle gemeldet worden, davon 3469 EHEC-Fälle und 852 HUS-Fälle. Insgesamt 50 Patienten sind gestorben, darunter 18 EHEC-Erkrankte und 32 HUS-Patienten.
DEU / Gesundheit / Gesellschaft
26.07.2011 · 14:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen