News
 

Robben zögert bei Vertragsverhandlungen mit den Bayern

München (dts) - Arjen Robben hat die Vertragsverhandlungen mit dem FC Bayern München vorerst beendet. Der Niederländer wolle seine Zukunft beim Rekordmeister nach dem vereinsinternen Ärger erst noch einmal überdenken, sagte er dem Fachmagazin "Kicker". Der 28-Jährige spielte damit wohl auf die Kabinen-Auseinandersetzung mit Franck Ribery an.

Der Franzose soll Robben in der Halbzeitpause des Champions-League-Spiels gegen Real Madrid in Gesicht geschlagen haben. "Franck weiß, dass er nicht machen kann, was er gemacht hat", sagte Robben. "Das sind alles Sachen, die nicht positiv, nicht schön sind. Deswegen musst du über alles gut nachdenken." Enttäuscht habe den Flügelspieler nach Informationen der "Bild" vor allem, dass ihm die Vereinsverantwortlichen keine Rückendeckung gegeben, sondern den Vorfall heruntergespielt hätten. Robben spielt seit drei Jahren für die Bayern und hat in 61 Bundesligaspielen 39 Tore erzielt.
DEU / Fußball / 1. Liga
30.04.2012 · 10:15 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen