News
 

Robbe spricht von Ausbildungsmängeln bei Soldaten in Afghanistan

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr-Soldaten, die am Karfreitag in Afghanistan in ein schweres Gefecht mit Taliban gerieten, sollen mangelhaft ausgebildet worden sein. Das sagte der scheidende Wehrbeauftragte Reinhold Robbe. Er habe die Fallschirmjäger bei ihrer Verabschiedung in den Afghanistan-Einsatz besucht, sagte Robbe der «Bild»-Zeitung. Die Soldaten hätten ihn darauf hingewiesen, dass es Defizite bei der Ausbildung gebe. Bei dem Überfall nahe Kundus waren drei Soldaten getötet und acht zum Teil schwer verletzt worden.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
06.04.2010 · 08:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen