News
 

Robbe kandidiert nicht für eine zweite Amtszeit

Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Reinhold Robbe, wird nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren. Er wolle das Amt nicht «durch mögliche zwischenparteiliche Streitereien» beschädigen, sagte er am Dienstag bei der Vorstellung seines letzten Jahresberichts in Berlin.

Deswegen habe er sich trotz «etlicher Anfragen und Bitten» gegen eine Kandidatur entschieden, so Robbe..

Die fünfjährige Amtszeit Robbes läuft im Mai aus. Als Nachfolger hat die FDP ihren Verteidigungspolitiker Hellmut Königshaus nominiert. Die Union hatte den Liberalen den Posten in den Koalitionsverhandlungen zugestanden. Mehrere Politiker aus der Opposition, aber auch aus der CDU, hatten Robbe trotzdem zu einer erneuten Kandidatur ermuntert.

Verteidigung / Bundeswehr / Wehrbeauftragter
16.03.2010 · 22:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen