News
 

Ringen um neues Wahlrecht - Parteien wollen zügig verhandeln

Berlin (dpa) - Die großen Parteien wollen möglichst schnell gemeinsam ein neues Wahlgesetz auf die Beine stellen. Nachdem das Bundesverfassungsgericht die jüngste Wahlrechtsreform gekippt hatte, schloss die schwarz-gelbe Koalition einen neuerlichen Alleingang aus. SPD und Grüne erklärten sich zur zügigen Aufnahme von Gesprächen bereit. Unklar ist noch, ob die Linke eingebunden wird. Während die Grünen für Gespräche mit Koalition, SPD und Linksfraktion werben, sieht man bei der Union keine Notwendigkeit, die Linke zu beteiligen.

Bundestag / Wahlen / Urteile
26.07.2012 · 16:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen