Gratis Duschgel
 
News
 

Ringen um neue Regierung in Bagdad geht weiter

Iraks amtierender Regierungschef Nuri al-Maliki (Archivbild).Großansicht

Bagdad (dpa) - Spitzenpolitiker der irakischen Parteien haben bei einem neuen Krisentreffen in Bagdad über die Bildung einer Regierungskoalition verhandelt.

Ein Vertreter der Kurdenparteien sprach am Dienstagabend nach den Gesprächen in der streng abgeschirmten Grünen Zone in Bagdad von großen Fortschritten. Ein von der Dawa-Partei des amtierenden Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki kontrollierter Fernsehsender berichtete sogar, alle Seiten hätten einer weiteren Amtszeit des jetzigen Regierungschefs zugestimmt. Allerdings sei über die Besetzung einiger Spitzenpositionen im Parlament noch nicht entschieden worden.

Der Chef der säkularen Al-Irakija-Liste, Ijad Allawi, nahm allerdings nicht an dem Treffen in Bagdad teil, sondern schickte Vertreter. Al-Irakija hatte bei der Parlamentswahl im März die meisten Mandate errungen.

Die Iraker hatten vor acht Monaten ein neues Parlament gewählt. Seither streiten die Parteien über die Regierungsbildung. Sollte es weiterhin keine Einigung über die Verteilung von Ämtern und Ministerien geben, wollen die Al-Irakija-Abgeordneten der für diesen Donnerstag anberaumten Sitzung des Parlaments fernbleiben. In dieser Sitzung müsste laut Tagesordnung der Parlamentspräsident gewählt werden.

Nach einem ersten Krisentreffen in der Stadt Erbil hatte Al- Irakija am Montag erklärt, bislang sei gar nichts erreicht worden. Teilnehmer der religiösen Schiiten-Parteien und der Kurdenparteien hatten dagegen von «verschiedene möglichen Szenarien» für die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit gesprochen.

Während der Gespräche in Bagdad explodierten außerhalb der gesicherten Zone fünf Bomben. Angaben zu Verletzten oder Toten lagen am Abend nicht vor.

Die Agentur Sumeria News meldete am Dienstag, in der Provinz Babylon habe die Polizei die enthauptete Leiche eines Mannes gefunden. Der Tote habe in seinem Haus in der Ortschaft Al-Kafl gelegen. Ein weiteres Mordopfer fand die Polizei in Chalis nördlich von Bagdad. Am Montagabend waren in der südlichen Stadt Basra sechs Menschen ums Leben gekommen, als eine Bombe neben einem Restaurant explodierte.

Konflikte / Irak
10.11.2010 · 06:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen