News
 

"Right Livelihood"-Stiftung vergibt Alternative Nobelpreise

Stockholm (dts) - Die Jury für den "Right Livelihood Award" (RLA) hat heute die im Deutschen eher als "Alternative Nobelpreise" bekannten Auszeichnungen vergeben. Wie die Organisation bekannt gab, geht der Ehrenpreis in diesem Jahr an den kanadischen Klimaschützer David Suzuki für "seine lebenslangen Bemühungen um den gesellschaftlichen Einsatz der Wissenschaft." Mit je 50000 Euro wurden weiterhin der Kongolese René Ngongo für "seinen Mut" im Kampf gegen die Zerstörung des Regenwaldes, der Neuseeländer Alyn Ware für "seinen effektiven und kreativen Einsatz" für Frieden und eine atomwaffenfreie Zukunft und die Australierin Catherine Hamlin für "ihre 40-jährigen Bemühungen" um die gynäkologische Behandlung von Frauen in Afrika ausgezeichnet.
Schweden / Alternativer Nobelpreis
13.10.2009 · 11:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen