News
 

Richter heben Kündigung wegen 80 Cent auf

Reutlingen (dpa) - Das Arbeitsgericht Reutlingen hat die Kündigung eines Mannes aufgehoben, der wegen eines falsch verwendeten 80-Cent- Essensbons entlassen wurde. Sowohl die fristlose als auch die ordentliche Kündigung seien nicht gerechtfertigt gewesen, hieß es in dem Urteil. Der 35-Jährige hatte beim Mittagessen in der Kantine ein Essensmärkchen für seine Lebensgefährtin eingelöst. Damit verstieß er gegen eine Vorgabe seines Arbeitgebers. Der Sportartikelhersteller aus dem Kreis Reutlingen sah darin einen «erheblichen Vertrags- und Vertrauensverstoß» und kündigte fristlos.
Prozesse / Arbeit
11.05.2010 · 12:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen