News
 

Rheinland-Pfalz: Wildschwein "randaliert" in Metzgerei

Höhr-Grenzhausen (dts) - Im rheinland-pfälzischen Höhr-Grenzhausen hat ein Wildschwein, welches in eine Metzgerei eingedrungen ist, einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der 80-90 Kilo schwere Keiler hatte die Tür zur Metzgerei aufgedrückt, während sich im Geschäft eine Verkäuferin und eine 72-jährige Kundin befanden. Während sich die Verkäuferin in die Küche rettete, versuchte die Kundin nach draußen zu flüchten.

Hierbei geriet sie mit ihrer Hand zwischen Tür und Rahmen, als das Wildschwein von innen gegen die Tür sprang. Letztlich gelang es ihr jedoch, den Verkaufsraum zu verlassen. Sie musste ambulant behandelt werden, da sie eine Schnittverletzung und Prellungen an der rechten Hand erlitt. Das Wildschwein wurde, nachdem die Polizei den Platz vor dem Geschäft von rund 70 Schaulustigen geräumt hatte, durch einen Jäger erschossen. Zuvor hatte das Tier noch die Ausstellungstheke und verschiedene Regale beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 2.000 Euro.
DEU / RLP / Polizeimeldung / Tiere
27.11.2010 · 15:42 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen