News
 

Rettungsversuche nach Felsbrocken-Absturz dauern an

Traureut (dts) - Die Bergung der, nach einem Felsbrocken-Absturz, verschütteten Menschen in Oberbayern dauert an. Franz Sommerauer, Polizeisprecher vor Ort in Traureut, sagte gegenüber der dts Nachrichtenagentur, dass sich die Rettung noch mehrere Stunden hinziehen könne. Nach derzeitigem Kenntnisstand seien vier Menschen als Bewohner des Hauses gemeldet. Dabei handele es sich um ein Ehepaar und dessen 16- und 18-jährige Kinder. Berichte, dass Kontakt zu einigen der Eingeschlossenen bestünde, konnten noch nicht bestätigt werden. Bisher sei außerdem noch niemand aus dem Wohnhaus gerettet worden. Derzeit befinden sich über 50 Rettungskräfte vor Ort im Einsatz.
DEU / BAY / Unglücke
25.01.2010 · 22:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen