News
 

Rettungsbohrung in Chile: Durchbruch am Samstag möglich

Santiago de Chile (dpa) - Vorsichtige Freude bei den eingeschlossenen chilenischen Bergleuten: Der Rettungsbohrer könnte möglicherweise schon morgen den Durchbruch zu einem Werkstattraum in der Nähe der verschütteten 33 Kumpel schaffen. Der chilenische Bergbauminister sagte, er hoffe, der Bohrer erreiche wie geplant am Wochenende den in rund 630 Meter Tiefe liegenden Raum, zu dem die Kumpel Zugang haben. Nach dem Durchbruch müssen die Rettungsteams entscheiden, ob sie aus Sicherheitsgründen Stahlröhren in den Schacht einlassen. Ein konkretes Datum für die Rettung gibt es noch nicht.

Notfälle / Chile
08.10.2010 · 00:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen