News
 

Rettungsaktion in der Antarktis gestaltet sich weiter schwierig

Hobart (dts) - Die Rettungsaktion für die auf einem Forschungsschiff eingeschlossenen 74 Wissenschaftler, Touristen und Besatzungsmitglieder gestaltet sich weiter schwierig. Nachdem die australische Seesicherheitsbehörde am Donnerstag (Ortszeit) zunächst mitgeteilt hatte, das Wetter habe sich gebessert und der Einsatz werde in Kürze beginnen, wurde wenige Stunden eine pessimistischere Prognose veröffentlicht. Die Umstände würden eine weitere Verzögerung nun doch wahrscheinlich machen, hieß es.

Vermischtes / Australien / Schifffahrt / Livemeldung
02.01.2014 · 03:09 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen