News
 

Rettung der Kumpel in Chile: Zuerst die Geschicktesten

Santiago de Chile (dpa) - Das Ende des Grubendramas in Chile rückt näher. Jetzt wurden erste Details der geplanten Rettung der Kumpel bekannt. So sollen zuerst die Geschicktesten, dann die Schwächsten und zuletzt die Stärksten der 33 Bergleute an die Oberfläche gezogen werden, kündigte der leitende Arzt des Bergungsteams an. Die Reihenfolge der Rettung biete sich an, um gleich zu Anfang von den ersten Geretteten Informationen über die Lage in 700 Meter Tiefe zu bekommen. Die Kumpel sollen mit einer engen Kapsel an die Oberfläche geholt werden. Die Bohrungen gingen unterdessen weiter.

Notfälle / Chile
25.09.2010 · 15:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen