News
 

Retter wollen Kabine für Kabine absuchen

Rom (dpa) - An der havarierten «Costa Concordia» suchen die Rettungskräfte weiter nach Überlebenden. In der Nacht war es gelungen, ein südkoreanisches Paar zu retten. Die beiden hatten in ihrer Kabine ausgeharrt. Am Morgen hatten die Retter Geräusche in einem schwer zugänglichen Teil des Kreuzfahrtschiffes gehört. Sie wollen Kabine für Kabine absuchen. Die «Costa Concordia» liegt auf der Seite. Bei dem Unglück am Freitagabend sind mindestens drei Menschen getötet worden, knapp 40 werden noch vermisst.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
15.01.2012 · 11:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen