News
 

Retter von Utøya verfolgt Prozess gegen Breivik im Gericht

Oslo/Schwerin (dts) - Dachdecker Marcel Gleffe, der mehr als 20 Kinder vor dem norwegischen Attentäter Andres Breivik gerettet hat, will sich im Gericht ein eigenes Urteil vom den Prozess in Oslo machen. "Der Prozess wühlt jetzt vieles in meinem Kopf wieder auf. Aber ich will es live im Gerichtssaal verfolgen, um mir eine eigene Meinung bilden zu können", sagte Gleffe im Interview mit der Zeitschrift "Super Illu".

Er wolle keine vorgefertigte Meinung über den Prozess lesen. Anderseits solle man gar nicht erst beginnen, diesem Menschen zuzuhören, so Gleffe. "Wir warten alle auf ein Urteil." Gleffe hatte am 22. Juli über 20 Jugendliche mit einem Motorboot von der Insel Utøya in Sicherheit gebracht. Der Mecklenburger ist Träger des Bundesverdienstkreuzes, des goldenen Ehrenabzeichens der Reservisten der Deutschen Bundeswehr und Gewinner des Medienpreises Goldene Henne. Am ersten Tag blieb er dem Gerichtssaal noch fern, um den Fotografen und Kameraleuten aus dem Weg zu gehen. "Ich will nicht auffallen", sagte er dem Blatt. Breivik hatte am 22. Juli 2011 in Oslo und auf der Insel Utøya 77 Menschen getötet.
Norwegen / DEU / Leute / Justiz / Unglücke
17.04.2012 · 11:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen