News
 

Retter auf dem Weg zu eingeschlossenen Kumpeln

Peking (dpa) - Nach dem schweren Unglück in einer Kohlegrube in Nordchina sind Rettungsmannschaften in die überflutete Mine vorgedrungen. Sie versuchen, die verschütteten Bergleute zu erreichen, die sich gestern mit Klopfzeichen bemerkbar machten. Insgesamt waren bei dem Unglück vor fast einer Woche 153 Arbeiter eingeschlossen worden. 77 von ihnen hatten über der Höhe des Wassereinbruchs gearbeitet und deshalb eine bessere Überlebenschance gehabt als die übrigen Kumpel.
Unfälle / Bergbau / China
03.04.2010 · 12:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen