News
 

Republik Kongo: Über 200 Tote nach Explosion von Munitionslager

Brazzaville (dts) - In Brazzaville, der Hauptstadt der zentralafrikanischen Republik Kongo, sind offiziellen Angaben zufolge bei der Explosion eines Munitionslagers über 200 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden. Dies sagte ein Mitarbeiter des Präsidialamtes und berief sich dabei auf Krankenhausangaben. Ursache der Explosion soll Angaben von Charles Zacharie Bowao, dem Verteidigungsminister des Landes, ein Feuer gewesen sein.

Er trat damit Spekulationen entgegen, die Ursache der Detonation sei ein Putschversuch gewesen. In dem Munitionsdepot ereigneten sich offenbar mehrere schwere Detonationen, deren Wucht Augenzeugenberichten zufolge auch noch im mehrere Kilometer entfernten Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, zu hören und spüren gewesen sei. Von 1997 bis 2003 tobte in der Republik Kongo ein Bürgerkrieg.
Republik Kongo / Unglücke / Militär
04.03.2012 · 18:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen