News
 

Reporter ohne Grenzen: 41 Journalisten im Iran in Haft

Paris (dpa) - Journalisten hinter Gittern: Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat sich sehr besorgt über die Lage im Iran nach den regierungsfeindlichen Demonstrationen geäußert. Der Iran sei bereits das weltgrößte Gefängnis für Journalisten und sei nun dabei, für sie der gefährlichste Ort zu werden, erklärte die Organisation in Paris. Nach fünf weiteren Festnahmen seien jetzt 41 Journalisten inhaftiert.
Konflikte / Medien / Iran
12.07.2009 · 20:13 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen