News
 

Renzi beginnt Gespräche mit Parteien

Rom (dpa) - In Italien will der designierte Ministerpräsident Matteo Renzi heute die Gespräche mit den Parteien im Parlament beginnen. Er rechnet damit, dass er einige Tage brauchen wird, um eine neue Regierung zu bilden. Den Auftrag zur Regierungsbildung hatte Renzi nur unter Vorbehalt angenommen. Der Sozialdemokrat hat aber bereits seine ehrgeizigen Reformvorhaben präsentiert. So will er etwa noch in diesem Monat das Wahlrecht reformieren. Für den März hat sich Renzi eine Reform des Arbeitsmarktes vorgenommen.

Regierung / Parteien / Italien
18.02.2014 · 03:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen