News
 

Rentenversicherung muss Tausende Bescheide korrigieren

Berlin (dpa) - Die Deutsche Rentenversicherung hat mehrere tausend Rentenbescheide neu berechnen müssen. Durch einen Fehler in der Sachbearbeitung seien im vergangenen Jahr Kinderzuschläge beim Bezug von Hinterbliebenenrenten nicht berücksichtigt worden, teilte die Behörde ein. Dabei kam es in rund 3800 Fällen zu einer Neuberechnung. Das Geld werde in den entsprechenden Fällen nachgezahlt. Das Bundesversicherungsamt als Aufsichtsbehörde der Rentenversicherung hatte die fehlerhaften Berechnungen entdeckt und darauf hingewiesen.

Renten
27.07.2011 · 14:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen