News
 

Rennen um IWF-Chefposten praktisch gelaufen - USA für Lagarde

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds wird erstmals wohl künftig von einer Frau geführt. Nach Europa und China erklärten auch die USA und Russland ihre Unterstützung für die französische Finanzministerin Christine Lagarde. Damit dürfte die 55-Jährige über ausreichend Rückhalt verfügen, um sechs Wochen nach der Festnahme des bisherigen IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn an die Spitze der globalen Finanzfeuerwehr zu rücken. Der Verwaltungsrat des Fonds kam in Washington zusammen, um über die Nachfolge entscheiden. Es gilt als unsicher, ob heute noch eine Entscheidung getroffen wird.

IWF:Personalien
28.06.2011 · 17:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen