News
 

Renault-Nissan-Chef erwartet Aufschwung und neue Allianzen

Paris (dpa) - Der französisch-japanische Doppelkonzern Renault- Nissan hält die härteste Phase der größten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg für überwunden. Im ersten Halbjahr 2010 dürfte das Geschäft in den USA und in den Schwellenländern wiederanfahren, sagte der Chef des Auto-Bündnisses, Carlos Ghosn, der Zeitung «Le Figaro». Ende nächsten Jahres oder Anfang 2011 sei dann eine Verbesserung in Europa zu erwarten, Japan werde zuletzt folgen. Für die Zukunft erwartet Ghosn weitere Bündnisse zwischen Autobauern.
Auto / Frankreich / Japan
09.09.2009 · 01:51 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen