News
 

Rekord-Zusammenprall von Atomteilchen geplant

Genf (dpa) - Der weltgrößte Teilchenbeschleuniger, der LHC bei Genf, soll heute einen neuen Rekord aufstellen. Zwei beschleunigte Protonenstrahlen werden voraussichtlich mit der enormen Energie von zusammen sieben Tera-Elektronenvolt zusammenprallen. Mit den Kollisionen der Atomteilchen wollen Physiker Bedingungen wie kurz nach dem Urknall simulieren. Sie hoffen, dass es ihnen dann gelingt, einige bisher nur theoretische Annahmen belegen zu können. Der Teilchenbeschleuniger LHC ist 27 Kilometer lang.
Wissenschaft / Physik
30.03.2010 · 03:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen