News
 

Reisetasche sorgt für Bundespolizei-Einsatz am Flughafen Hamburg

Hamburg (dts) - Am Flughafen Hamburg ist am Freitag eine allein stehende Reisetasche entdeckt worden, deren Besitzer sich trotz Lautsprecherdurchsage nicht einfand. Nach der Absperrung wurden Spezialkräfte der Bundespolizei hinzugezogen, die das Gepäckstück zunächst röntgten und verdächtig aussehende Gegenstände feststellten. Nachdem der vermeintliche Besitzer ausfindig gemacht wurde und keine schlüssigen Angaben zum Inhalt der Tasche machen konnte, entschlossen sich die Polizisten die Tasche mit Wasser aufzuschießen.

Es stellte sich heraus, dass von der Tasche keine Gefahr ausging. Die Absperrungen führten zu erheblichen Störungen im Betriebsablauf des Flughafens. Der Verursacher konnte abschließend aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen werden.
DEU / HAM / Polizeimeldung / Luftfahrt
05.11.2010 · 19:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen