News
 

Reinheitsgebot für Schinken und Käse gefordert

Pizza-ProduktionGroßansicht
Berlin (dpa) - Die Kritik an der Verwendung von Lebensmittel- Imitaten wie künstlichem Schinken und Käse wird lauter. SPD-Vize-Fraktionschef Ulrich Kelber spricht von einem Skandal. Er forderte die Namen der Unternehmen zu veröffentlichen, die Produkte aus Ersatzstoffen herstellen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) sprach sich für eine klare Kennzeichnung, Kontrollen und Sanktionen aus. NGG-Chef Franz-Josef Möllenberg brachte Reinheitsgebote für Lebensmittel ins Gespräch.
Verbraucher / Lebensmittel
11.07.2009 · 10:50 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen