News
 

Regisseur Henckel von Donnersmarck bewundert Arnold Schwarzenegger

Berlin (dts) - Der deutsche Regisseur und Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck bewundert den kalifornischen Gouverneur Arnold Schwarzenegger und wollte schon als Kind so sein wie er. "Und das will ich immer noch", sagte Donnersmarck der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe). "Ich finde ihn als Gesamtkunstwerk inspirierend. Er hat gezeigt, dass er alles erreichen kann, was er erreichen will."

Von Donnersmarck, der nach dem internationalen Erfolg seines Spielfilm-Debüts "Das Leben der Anderen" nach Los Angeles zog, schätzt Schwarzenegger auch als Ratgeber. "Wenn ich einen wirklich wichtigen Rat brauche und mich vollkommen darauf verlassen will, dass er von jemandem kommt, der es gut mit mir meint, dann rufe ich in Hollywood eher Schwarzenegger oder Wolfgang Petersen an als andere", sagte der Regisseur der "Frankfurter Rundschau". "Vielleicht liegt es daran, dass durch die gemeinsame Herkunft ein größeres Grundvertrauen da ist." In seinem neuen Film "The Tourist" konnte er nun erstmals mit einem millionenschweren Budget und Hollywood-Stars wie Angelina Jolie und Johnny Depp arbeiten. "Ich bin Angelina Jolies größer Fan, das wusste sie auch", sagt er. In der eigentlichen Arbeitsweise hätte sich der neue Film aber kaum vom "Leben der Anderen" unterschieden. "Einen Unterschied gibt es allerdings. Diesmal standen 70.000 kreischende Fans hinter einem bei einem Dreh auf einem öffentlichen Platz. Das muss man dann ausblenden", sagte er. Zur Frage, woher sein unbändiger Ehrgeiz kommt, sagte er: "Ich weiß nicht, ich fand die Vorstellung immer furchtbar, diese Welt zu verlassen und sie nicht in irgendeiner Form mitgeprägt zu haben - hoffentlich schon zum Besseren hin. Das war mir schon immer sehr wichtig."
DEU / Leute / Kino
11.12.2010 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen