News
 

Regime in Syrien rückt in Protest-Städte ein

Damaskus (dpa) - Syrische Truppen haben bei ihrem Einmarsch mit Infanterie und Panzern in die Küstenstadt Banias drei demonstrierende Frauen erschossen. Die Opfer hatten nach Angaben der Opposition vor den Toren der Stadt öffentlich die Freilassung ihrer Angehörigen gefordert. Fünf Demonstranten erlitten Verletzungen, berichteten Aktivisten. Banias ist nach der Stadt Daraa die zweite Rebellen-Hochburg, in die das Militär einrückte. Auch aus der Stadt Homs wurden Truppenbewegungen berichtet. Insgesamt starben seit Mitte März rund 600 Menschen durch die Gewalt des Regimes.

Unruhen / Syrien
09.05.2011 · 00:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen