News
 

Regierungspartei erleidet Verluste bei Wahl in Mexiko

Mexiko-Stadt (dts) - Bei den Parlamentswahlen in Mexiko musste die regierende "Nationale Aktionspartei" (PAN) von Präsident Felipe Calderón Verluste hinnehmen. Wie die mexikanische Tageszeitung "Guadalajara Reporter" berichtet, kam die PAN nach vorläufigen Ergebnissen nur auf 29 Prozent der Stimmen. Die Oppositionspartei PRI konnte hingegen 35 Prozent der Stimmen erreichen. Auch die linke "Partei der demokratischen Revolution" verzeichnete Stimmenverluste und kam vorläufigen Ergebnissen zufolge auf zwölf Prozent der Stimmen. Das mexikanische Abgeordnetenhaus wird alle drei Jahre neu gewählt. Bislang hielt die rechtsliberale PAN 206 von 500 Sitzen in der zweiten Kammer des Kongresses.
Mexiko / Wahlen
06.07.2009 · 07:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen