News
 

Regierung will Verbot riskanter Aktiengeschäfte ausweiten

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will das Verbot riskanter Wetten von Investoren ausweiten. Vor einer Woche hatte die Finanzaufsicht BaFin bereits hochspekulative Wetten auf Aktien von zehn deutschen Finanzkonzernen sowie auf Euro-Staatsanleihen verboten. Nun sollen alle «ungedeckten Leerverkäufe» von Aktien auf den Index kommen. Das geht aus einem Gesetzentwurf von Finanzminister Wolfgang Schäuble hervor. Auch soll ein neues Abwicklungssystem eingeführt werden, um solche Geschäfte transparenter zu machen.
Finanzen / Börsen / Bundesregierung
25.05.2010 · 14:56 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen