News
 

Regierung verteidigt E10 - Grüne für Aussetzung

Berlin (dpa) - Auch wenn ein Großteil der Autofahrer das Super-Benzin E10 weiter boykottiert, setzt die Regierung auf die Einsicht der Verbraucher. Die Einführung von E10 diene auch dazu, die Abhängigkeit vom Öl zu reduzieren. Autofahrer, deren Fahrzeug nicht für den Biosprit geeignet ist, könnten möglicherweise vom Kraftfahrzeugbundesamt informiert werden. Das sei eine Möglichkeit, über die am Dienstag auf dem «Benzin-Gpfel» geredet werden müsse, sagte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle der ARD. Die Grünen fordern hingegen ein vorläufiges Aus.

Energie / Benzin
06.03.2011 · 20:10 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen