News
 

Regierung über Atomlaufzeiten uneins

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung streitet über den wirtschaftlichen Nutzen deutlich längerer Atomlaufzeiten. Wirtschaftsminister Brüderle und Umweltminister Röttgen legen Rechenmodelle für die künftige Energieversorgung unterschiedlich aus. Brüderle sagte in Berlin, der größte volkswirtschaftliche Nutzen ergebe sich aus Laufzeitverlängerungen zwischen 12 und 20 Jahren. Röttgen hingegen betonte, längere Laufzeiten hätten «keine entscheidende Bedeutung». Die Auswirkungen auf den Klimaschutz und den Strompreis seien äußerst gering.

Energie / Atom / Bundesregierung
30.08.2010 · 13:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen