News
 

Regierung legt sich nicht auf Brennelementesteuer fest

Berlin (dpa) - Die schwarz-gelbe Bundesregierung legt sich vor der entscheidenden Kabinettssitzung zu den geplanten Sparmaßnahmen nicht auf eine Brennelementesteuer fest. Regierungssprecher Steffen Seibert geht derzeit von einer Atomsteuer aus. Er wies aber auf Diskussionen über Alternativen hin. Bis zum Kabinettstreffen am 1. September werde entschieden, ob eine Brennelementesteuer oder eine andere Lösung zum Tragen komme, sagte er. Das Kabinett hatte im Juni festgelegt, dass die Atomwirtschaft 2,3 Milliarden Euro zahlen muss. In welcher Form, ist noch nicht sicher.

Energie / Atom
20.08.2010 · 12:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen