News
 

Regierung lässt Frist zur Neuregelung der Hennenhaltung verstreichen

Aachen (dts) - Die Bundesregierung hat die Frist zur Neuregelung der Hennenhaltung verstreichen lassen. Für den Bundesverband Menschen für Tierrechte ist das Nicht-Handeln der Bundesregierung ein Skandal, wie sie auf ihrer Webseite schreiben. Mit dem Verstreichen der Frist zum 31. März 2012 ist es nun jedem Bundesland selber überlassen, wie lange Kleingruppenkäfige fortbestehen dürfen.

Jedes Bundesland könne zwar jetzt seine eigene Frist für das Käfigende festsetzten, riskiere dann aber aufgrund der unklaren Rechtslage eine Klage der Kleingruppenbetreiber. "So risikofreudig wird aber kaum eine Landesregierung sein", sagte Kurt Simons, Vorsitzender des Bundesverbandes. Aus diesem Grund ruft der Verband Verbraucher nun auf, die Ernährung tierfrei auszurichten.
DEU / Lebensmittel / 002 / 229
04.04.2012 · 08:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
26.07. 13:37 | (00) 35 Jahre bei HARTING
26.07. 13:36 | (00) 40 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) 45 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) Effizienz-Preis NRW 2017
26.07. 13:32 | (00) 35 Jahre bei HARTING
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen