News
 

Regierung: EZB-Chef muss kein Deutscher sein

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung besteht nicht auf einem Deutschen an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB). Das sei nicht in erster Linie eine Frage des Passes, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Entscheidend sei, dass der Nachfolger von EZB- Präsident Jean-Claude Trichet die deutschen Vorstellungen von einer stabilen Währung und dem Kampf gegen Inflation teile. Trichet hört im Herbst auf. In den nächsten Tagen will die Regierung einen neuen Bundesbank-Chef präsentieren. Als Favorit gilt Merkels Wirtschaftsberater Jens Weidmann.

Bundesbank / Bundesregierung
14.02.2011 · 19:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen