News
 

Regierung: Auch andere EHEC-Quellen als Sprossen möglich

Berlin (dpa) - Auch nach der Warnung vor Sprossen in Niedersachsen steht anderes Gemüse weiter unter EHEC-Verdacht. Derzeit sei kein Nachweis erbracht, ob es sich bei den Sprossen um die einzige wahrscheinliche Quelle handele, sagte der Sprecher von Agrarministerin Ilse Aigner in Berlin. Auch gebe es noch keinen Nachweis, dass tatsächlich die Sprossen des Hofes in Niedersachsen EHEC-Quelle seien. Das Ministerium rate trotzdem vom Verzehr von Sprossen ab. Die Warnung des RKI vor rohen Gurken, Tomaten und Salat insbesondere in Norddeutschland bleibt aber.

Gesundheit / Infektionen
06.06.2011 · 12:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen