News
 

«Red Baron» vor dem Kundus-Ausschuss

Berlin (dpa) - Der Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Bombenangriff von Kundus setzt seine Arbeit fort. Heute werden von fünf Soldaten vernommen. Darunter ist auch der Fliegerleit- Offizier mit dem Codenamen «Red Baron». Er gilt als eine der Schlüsselfiguren, weil er in der Nacht des 4. September 2009 den Funkkontakt zu den US-Piloten gehalten hatte. Diese warfen dann die Bomben auf zwei Tanklaster in der Nähe des Bundeswehrfeldlagers im nordafghanischen Kundus. Dabei kamen bis zu 142 Menschen ums Leben oder wurden verletzt.
Konflikte / Untersuchungsausschuss / Afghanistan
25.02.2010 · 01:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen