News
 

Rechtsextremist gibt Kontakte zu Oslo-Attentäter zu

London (dpa) - Erstmals hat ein britischer Rechtsextremist zugegeben, Verbindungen zum Oslo-Attentäter Anders Behring Breivik gehabt zu haben. Ein früherer Aktivist der extrem rechten Gruppierung British Defence League sagte der Zeitung «The Times», seine strikte Anti-Muslim-Ideologie habe Breivik möglicherweise inspiriert. Sollte dies so gewesen, tue ihm das leid. Er habe direkten Online-Kontakt mit Breivik gehabt, sagte Paul Ray. Er gehöre zu Breiviks Mentoren. Aber was er getan habe, sei das pure Böse.

Terrorismus / Extremismus / Großbritannien / Norwegen
29.07.2011 · 16:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen